Alle Touren Niederlande,  Zeeland (NL)

Cadzand – Weltfrieden und scharfe Haifischzähne

Am äußersten Südwesten der Niederlande, kurz vor Belgien liegt das kleine Küstendorf Cadzand-Bad. Stolz darf es neben Domburg das Prädikat „Seeheilbad“ führen.  Ein Poet würde es wohl so beschreiben:

 

 

 

Im Süden die Felder
im Norden das Meer dazwischen die Dünen
Beton und viel Teer !

 

 

Fossile Haifischzähne am Strand zu suchen, ist eines der ältesten und beliebtesten Beschäftigungen vor Ort. Wertvoll und begehrlich sind sie allemal, und wer darauf achtet, sieht gerade an bedeckten Tagen viele Menschen in gekrümmter Haltung am Strand.

 

 

 

 

 

Nicht so selten ist hingegen der lebende Immobilienhai. Überall werden derzeit Hotelanlagen zwischen den Betonfestungen gebaut, und wer eine Nacht im Ferienhaus direkt am Strand erleben möchte ist schon mit 900 EURO pro Nacht der liebste Gast im wunderschönen Haifischbecken der Niederländischen Nordsee. Und damit es nicht langweilig wird, ist der ehemalige 10 km lange Naturradweg durch den Dünen in Richtung Fischerdorf Breskens  um einen makellosen Teerweg erweitert worden.

 

 

 

 

 

In Cadzand –Dorf geht es was ruhiger zu. Dort an der Kirche lodert die Weltfriedensflamme. Daneben befindet sich der Friedensbaum. Gegen eine kleine Spende darf man ein Holztäfelchen beschriften und an den Friedensbaum binden. Natürlich habe auch ich ein Täfelchen beschriftet! Dabei ist mir aufgefallen das in Cadzand ein Wunschbrunnen oder ein Wunschautomat die Infrastruktur noch erheblich steigern könnte.  Ich jedenfalls bin echt gerührt, und wer auf seiner Fahrt nicht in Richtung Cadzand-Dorf oder Cadzand-Bad schaut, wird mit Meer, Leuchttürmen und schönen Aussichten belohnt!

 

 

 

 

 

 

Fazit:

Noch nie hat mich ein Seeheilbad schneller geheilt wie heute. Nebenwirkunken sind nur leichte Zynismen und Sarkasmen. Als Ausgleich empfehle ich wohl dosierte Ironie!

 

 

 

Total distance: 50.09 km
Herunterladen

 

One Comment

  • Schmidt Stefan

    Seit nunmehr 30 Jahren beyuche ich diese Küste. Viele Zähne von Haien gehören meiner Sammlung mittlerweile an. Was allerdings die letzten Jahre hier passiert ist ein kaputtverbessern des Landschaftsbildes.
    Waren die kleinen Häuser und kleinen Läden früher einladend und freundlich stoßen heute unförmige Hotelblöcke und kalte Kunststeinfelder ab.
    ich stimme dem Vergleich eines Haifischbeckens zu, dient doch das ganze nur dem Zweck Geld abzufischen. Die ruhige und stimmige Atmosphäre ist dahin. Feriensiedlungen mit militärischer Kasernenoptik haben die einstmals überschaubaren Campingplätze verdrängt.
    Am Strand die Pavillons an denen man zur Rast einkehrte sind Strandcafes mit hämmerndem Beat gewichen.
    Schade. Es war mal ein schöner Flecken Erde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.