Alle Touren Deutschland,  Nordrhein - Westfalen (D)

Emmerich am Rhein

Da sitz er nun,  der Poortekerl, wartend,  ob er mal endlich wieder ein Schiff für einen geringen Lohn be- oder entladen darf. Weggewand sein Blick von der Hansestadt Emmerich und dem neuen modernen Hafen, in Richtung Brücke und  Rhein,  um in seine alten wunderbaren Geschichten zurück zu Schweifen. Besser ist es wohl, nicht zurück zu schauen, auf die heutige Innenstadt mit ihremLeerstand im Einzelhandel.

Dabei hat diese Stadt mit seinen vielen herumliegenden Dörfern  viel zu bieten. Naturschutzgebiete wie die Hetter, die Lebensraum für seltene Vogelarten bietet, Landwirtschaftliche Panoramen, und einen ICE der einen schnell aus dieser Stadt in die große weite Welt bringt. Hafenindustrie, Chemie und Mahlwerke stehen der Stadt, aber gibt’s dort auch mehr? – Ja, auch gibt es wunderbare Fahrradwege rund um Emmerich

Ach hätte ich doch ein Fahrrad, denkt sich der Poortekerl. So könnt ich in Richtung Elten, über Borghees und Netterden mal das Landcafé  „Muh“  besuchen, einen wunderbaren Kaffee genießen, und weiter über die Hetter nach Vrasselt fahren. Ich könnte soweit die Strecke nicht an der Autobahn verläuft die Ruhe genießen, den Wildgänsen aus der Arktik beim Eintreffen zuschauen, ich könnte so eine Runde  zur tollen Rheinpromenade machen.

 

Ach hätte ich doch ein Fahrrad, denkt sich der Poortekerl

Vielleicht könnte das wiederkehrende  Festival der Straßenmusiker  genießen, vielleicht bei einem Wein…. Oder fahre ich vielleicht sogar zum modernen Hafen? ….ach leider habe ich kein Fahrrad, und so bleibt für mich der Blick über Emmerich immer gleich, sich nicht verändernd. Nur der Abend stimmt mich neu,  denn die einzig blasse Brücke strahlt in einem saftigen LEDD – Gauklerrot

 

Der Portekerl: Immer wenn ein Schiff anlegte an der Rheinpromenade, standen sie bereit an den Toren der Tadt, den Portalen, die zum Rhein führten. Dann hofften sie auf Aufträge und kamen mit ihren Schubkarren, um für ein paar Groschen Ziegelsteine oder Sand über schwankende Bretter vom Schiff an Land zu befördern oder umgekehrt. Die Tagelöhner gab es in jeder Stadt am Rhein, besonders da, wo Zollstationen eingerichtet waren so wie in Emmerich.

 

Fazit: Zum Glück habe ich ein Fahrrad!

 

Total distance: 38.27 km
Herunterladen

 

 

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.