Alle Touren Deutschland,  Nordrhein - Westfalen (D)

Rees – Schlösser, Ruinen & Geheimnisse

Rees – Schlösser, Ruinen & Geheimnisse. Vom toter Offizier und die Töchter vom heiligen Kreuz –  Willkommen im Flachland. – Als Flachland wird ein Landschaftstypus bezeichnet, der sich durch das Fehlen größerer Erhebungen auszeichnet! Das ist soweit ganz schön, aber wir vom Niederrhein interessieren uns eigentlich nicht für solche großartige Erklärungen, aber manchmal macht gerade das allgegenwärtige neugierig.

 

 

So auch die heutige Tour, die nicht nur durch seine Landschaft, sondern auch von seinem alten Reichtum und Bauwerken beeindruckt. Auch könnte man sagen: Radfahren durch ein rechtsrheinisches Paradies. Auen, Wiesen und Deiche soweit das Auge reicht.

 

 

Zu Finden ist Schloss Hueth, die Burgruine Haus Empel, den Battenbergturm in Haldern, sowie das Schloss Bellinghoven. Nicht zu übersehen ist hingegen das riesige, sagenhafte Haus Aspel. Im Stadteil Haldern gelegen, betritt der Besucher mit Durquerung des Eingangstores eine eigene mystische, abgeschiedene Welt. Im Laufe der Jahrhunderte ist aus der Vorburg eine zweiflügelige Burg, ein Klosterflügel, ein Wirtschaftsgebäude und eine einschiffige Klosterkirche entstanden. Die Anlage ist seit 1851 im Besitz der Ordensgemeinschaft der Töchter vom Heiligen Kreuz, die hier ihr geistliches Zentrum hat.Wer Zeit für einen kleinen Spaziergang durch den Garten mitbringt, wird sich der Mystik des Geländes nicht entziehen können.

 

 

In der Stadt Rees an der Festung, erinnert in unmittelbarer Nähe zum Rhein eine Skulptur eine Sage, die sich zur Zeit der spanischen Besatzung dort abgespielt haben soll. Das Metall Kunstwerk zeigt einen spanischen Offizier, der die Wachsamkeit seiner Kameraden überprüfen wollte. Er verkleidete sich als Bär und kontrollierte so seine Soldaten. Das wurde ihm zum Verhängnis, da er von seinen aufmerksamen Soldaten nicht als Offizier erkannt wurde. Somit wurde er erschossen.

 

 

Fazit:

Der rechte Niederrhein bei Rees ist schon eine Gegend die man über mehrere Tage erkunden kann. In Rees angekommen lädt die wunderbare Promenade mit Ihrem Skulpturenpark zu Urlaubsgefühlen und Verweilen ein. Absolut Spitze!

 

 

 

Gesamtstrecke: 43.48 km
Herunterladen

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.